Goldenes Ehrenzeichen um Verdienste der Stadt Wien an BV Kaufmann, BV Kubik und BV Wurm | Wien 12.04.2010

Stadträtin Sandra Frauenberger überreicht das goldene Ehrenzeichen um Verdienste der Stadt Wien an Bezirkvorsteherin Renate Kaufmann (6. Bezirk, SPÖ),  , Bezirksvorsteher Kubik (2. Bezirk, SPÖ) und Bezirksvorsteher Manfred Wurm (23. Bezirk, SPÖ).

Einen „Besonders basisnahen Bezirksvorsteher“ nennt die Stadträtin  Herrn Kubik. Ob die Bürgerinative ProStuwer, die seit mehr als einem Jahr gegen den nahezu leer fahrenden Bus 82A kämpft, nachvollziehen kann? Wohl kaum, hat es deren Sprecherin doch nur bis zum damaligen Bezirkssekretär geschaft.

© Martin Juen

Oder die BI  „Josefinisches Erlustigungskomitee“ sowie die BI „Freunde des Augartens“, die sich gegen die Verbauung des Augartenspitzes wehren, wo bis vor kurzem nicht klar war, wofür der Bezirksvorsteher nun steht?

Wie werden dies Bürger aufnehmen, die gegen die Einstellung der Straßenbahn 21 waren, dazu über 15.000 Unterschriften gesammelt haben, und trotzdem nicht gehört wurden?  Wie werden die Anrainer des Trunnerparks reagieren, die sich gegen eine geplante „Wohnsammelgarage“ unter diesem protestieren?

© Martin Juen

Sorry, ist das nicht ein Schlag in das Gesicht all jener BürgerInnen, die sich darüber beschweren, daß sie auf ihre Fragen und Beschwerden keine Antwort bekommen?

Werden sich diesem Lob auch Büger anschließen, die aufgrund der Praterdisco unter zusätzlichem Lärm leiden?

Womit die Frage im Raum, wodurch der Bezirksvorsteher diese Ehrung überhaupt verdient.

© Martin Juen

Die Betonwüste, die durch den Umbau des Pratersterns entstanden ist – wohl kaum.  Der Praterskandal (?) – definitv nicht.  Das Stadioncenter, gegen das sich viele Bürger gewehrt haben und das jetzt zum Geschäftssterben in Prater- und Taborstraße führt? Das Schließen der Volkschule in der Leoplodsgasse, gegen das der Elternverein bis zu letzt gekämpft hat?

Aber vielleicht mache ich es mir viel zu kompliziert. Die Gemeinderatswahlen stehen vor der Tür – Grund genug einen angeschlagenen Bezirksvorsteher durch eine Auszeichnung ein wenig aufzupolieren.

Weitere Bilder hier.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Foto, SPÖ, Wien, Wien - Lokalpolitik

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s