Hausbesetzung Lobmeyrhof – Roseggergasse 1-7 – weiteres update | Wien 10.07.2011

Daß die Zugriffe auf meinen blog und meinen flickr-Account aufgrund der Berichterstattung bez. des besetzten Lobmeyr-Hofes steigen würden, habe ich erwartet. Daß der Verlauf in etwa einer Expontialkurve entsprechen würde nicht. Das spornt natürlich an, weshalb ich ein weiteres Mal beim besetzen Haus war.

Als erste kulturelle Aktivität wird der Film „Die Strategie der Schnecke“ gezeigt. Ca. 100 Menschen kommen zu der Veranstaltung und parallel dazu tagt ein ca. 40-köpfiges Plenum, sodaß erste Arbeitsgruppen notwendig werden.

Nachdem sich die Gelegenheit ergeben hat und mir das Backsteingebäude sehr gefällt, habe ich ein paar Fotos vom Dach aus gemacht.

Etwas habe ich dazugelernt, nämlich, daß es Waschküchen im Dachgeschoß gab (ich gehe davon aus, daß der Lobmeyer-Hof nicht der einzige Gemeindebau ist, in dem dies so gehalten wurde).

Und: die Besetzer und -besetzerinnen 😉 mobilisieren weiter – teilweise auf amüsante Art…

..und haben sich nun auch an die Medien gewandt. Wie ich nach Hause gekommen bin, habe ich eine Presseaussendung des Kollektivs in meiner mailbox vorgefunden, und diese ist auch  auf indymedia nachlesbar. Auf eines haben sie dabei vergessen – auf die Telefonnummer unter der sie zu erreichen sind: 0699/14456187

Jetzt bin ich gespannt was meine KollegInnen daraus machen. Ach ja, werte Kollegen von Presse und Internet: die Werknutzungsrechte der von mir erstellen Fotos stehen natürlich zum Verkauf. Siehe Menüpunkt „Kontakt“ in diesem Blog.

Weitere Fotos hier.

4 Kommentare

Eingeordnet unter Aktionismus, Foto, Gesellschaft, SPÖ, Wien, Wien - Lokalpolitik

4 Antworten zu “Hausbesetzung Lobmeyrhof – Roseggergasse 1-7 – weiteres update | Wien 10.07.2011

  1. Johannes

    „Eingeordnet unter: [..] SPÖ [..]“
    ?

    • Eingeordnet unter „[..] SPÖ [..]“ deshalb weil die Gemeindebauten auf die Sozialistische Partei (Seit Bundeskanzler Vranizky „Sozialdemokratische Partei“) zurückgehen, sowie weil die weitere Vorgangsweise in den Händen einer rot-grünen Regierung liegt bei der die SPÖ der stärkere Koalitionspartner ist.

      Aber ich bin für feedback immer dankbar: welche Kategorie hätte denn nicht oder zusätzlich angeben werden sollen?

      lg. Martin

  2. Pingback: Hausbesetzung für ein Autonomes Zentrum in Wien | platz-da!?

  3. Johannes

    Ah ok macht Sinn.
    Ich betrachte so eine Besetzung mehr als Projekt, und der einzige bis jetzt mit halbwegs offenen Karten spielende, politische Stakeholder waren die Grünen. Zumindest würde ich das so wahrnehmen, weil jemand aus der Partei dort war.
    Kann deine Begründung zwar nachvollziehen, find’s allerdings etwas weit hergeholt. Aber darum geht es ja nicht, ist ja Dein Blog 😉
    Kenn mich jetzt jedenfalls aus.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s