Schlagwort-Archive: SPÖ

Ministerrat featuring Werner Faymann| 03.05.2016

 (1)

 (2)

 (3)

 (4)

 (5)

Weitere Bilder hier

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Foto, Innenpolitik, SPÖ

PK Faymann / Darabos / Hundstorfer nach dem Parteipräsidium | Wien 12.01.2011

Wie wird sich das Parteipräsidium, wie die SPÖ nun entscheiden – soll es eine Umstellung von einem Bundesheer zu einem Freiwilligenheer geben, wie in den letzen Wochen von verschiedenen überlegt, vorgeschlagen und diskutiert wurde ist die Frage auf die um 14:00 nach dem Parteipräsidum in einer Pressekonferenz informiert werden soll. Nun, anscheinend war die Entscheidung keine einfache, laßen uns die Politiker doch eine ganze Stunde warten, erst um ca. 15:00 marschieren die Zuständigen zu angegebenen location.

 © Martin Juen

Und eine wirkliche Entscheidung gibt es auch weiterhin nicht,  ‚Bevor sich die Sozialdemokratie aber endgültig auf ein Modell festlege, seien „noch weitere Analysen anzustellen“‚, läßt  Faymann vor Ort und in einer Presseaussendung wissen.

 © Martin Juen

Ein „Freiwilligenheer ist gangbare Alternative“, meint der Verteidigungsminister und läßt wissen, daß  „innerhalb der PÖ eine Alternative zum derzeitigen System als durchaus wünschenswert scheint“. Kommende Woche wird Darabos die im Verteidigungsministerium ausgearbeiteten Modelle präsentieren.

 © Martin Juen

„Die Vorteile des Sozialen Jahres liegen auf der Hand. Es gibt keine Pflichtdiensttuenden mehr, sondern freiwillige motivierte Mitarbeiter,“ so der Sozialminister zu der Frage, wie die bei einem Freiwilligenheer wegfallenden Zivildiener ersetzt werden können. Als wichtigste Eckpunkte des neuen Modells nennt er eine höhere Entlohnung, die sich am kollektivvertraglichen Mindestgehalt im Sozialbereich von 1.300 Euro orientieren soll, und die Beschränkung der derzeit von Zivildienstleistenden ausgeübten Tätigkeiten auf die Kernbereiche Soziales und Gesundheit.

 © Martin Juen

Weitere Fotos hier.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Foto, Gesellschaft, Innenpolitik, SPÖ, Wien

PK / Mediengespräch Bgm. Häupl | Wien 09.11.2010

Fast jeden Dienstag um 11:30 gibt es das Mediengespräch von Bürgermeister Häupl – meistens gemeinsam mit einem weiteren Stadtrat bzw. -rätin. Diesmal mit Finanzstadträtin Brauner, die das Budget für 2011 präsentiert. So viele Fotografen waren schon lange nicht mehr anwesend und die sind wohl aus dem selben Grund anwesend wie ich – update für’s Archiv – der Bürgermeister so richtig staatstragend.

 © Martin Juen

© Martin Juen

Die Fragen der Journalisten gehen jedoch nicht so sehr in Richtung Budget, sondern um die Frage, wie es denn nun mit den rot-grünen Koalitionsverhandlung steht, und warum das Budget 2011 nicht gemeinsam mit den Grünen (wenn’s schon eine Koalition geben soll, warum dann schon jetzt die Erstellung eine Budgets und nicht erst nach den Kalitionsverhandlungen)? – Nicht genügend Zeit, meint die zuständige Stadträtin.

 © Martin Juen

Jedenfalls – beide sind bester Laune – was das wohl für die Koalitionsgespräche bedeutet?

 © Martin Juen

Weitere Fotos hier.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Foto, SPÖ, Wien

Greenpeace / Global 2000 „Keinen Cent mehr für den Autobahnausbau“ | Wien 04.11.2010

„Keinen Cent mehr für den Autobahnbau“ fordern GreenpeaceGlobal 2000 und Virus sowie drei weitere Umweltschutzorganisationen bei einer Aktion vor dem bmvit (Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie) von der zuständigen Ministerin Doris Bures (SPÖ)

 © Martin Juen

Speziell die umstittene Lobau-Autobahn wird ins Visier genommen. Symbolisch werden Geldscheine durch das Transparent „Milliardenloch Autobahn“ versenkt.

 © Martin Juen

Weitere Fotos hier.

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Aktionismus, Demonstration, Foto, Innenpolitik, SPÖ, Wien

PK Grüne – Bekanntgabe rot-grüner Koalitionsverhandlungen | Wien 22.10.2010

„ÖSTERREICH“ weiß es schon am Abend zuvor. Unter „EILT: Häupl hat SPÖ-Spitze über Koalitionspläne informiert“ berichtet die Zeitung am Abend zuvor über rot-grüne Koalitionsgespräche.
Und tatsächlich, heute informiert ein newsflash von Ö1 darüber. Die Wiener Grünen setzen eine Pressekonferenz um 12:30 an.

Eine sichtlich gut gelaunte Maria Vassilakou nimmt im Presseraum der Wiener Grünen Platz…

© Martin Juen

….und bestätigt die Meldungen, unterstreicht jedoch mehrmals, daß es sich noch nur um Gespräche handelt und noch nichts sicher ist. Noch  verhandelt nur das von den Wiener Grünen nominierte Verhandungsteam – Maria Vassilakou (Klubobfrau d. Wr. Grünen), David Ellensohn (nicht amstsführender Stadtrat), Silvia Nossek (Landessprecherin der Wr. Grünen), Robert Korbei (Geschäftsführer d. Wr. Grünen), Stefan Freytag (Grüne Alsergrund) und Daniela Musiol (Nationalratsabgeordnete der Grünen) mit der SPÖ – bei weiterhin erfolgreichen Verhandlungen soll es jedoch Untergruppen geben.

D3_20101022_125144_DxO_cs2© Martin Juen

Genaueres siehe das Video der der Wiener Grünen von der Pressekonferenz.

Weitere Fotos hier.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Foto, Grüne, Innenpolitik, Wien

SPÖ – wie war das nochmal mit der Pressefreiheit? | Wien 06.10.2010

Die SPÖ hat sich mit ihrer „Modulbox“ für den Gemeinderatswahlkampf am Praterstern angemeldet. „Daß die sich dort überhaupt noch hintrauen,“ – so mein erster Gedanke – ist der Praterstern nach seinem Umbau fast nur noch aus Stahl und Beton. Alle Reaktionen von Menschen die mich während der Dokumentation des Umbaus angesprochen haben waren negativ – warum ich das denn überhaupt fotografieren würde…? Und mit der „Pergola“, dem Stahlgerüst das sich um den Praterstern zieht wurden ca. 1 Million Euro verbraten, was zu hefiger Kritik aller Oppositionsparteien geführt hat.

Tja, und ein wenig Rot bringt auch nicht wirklich viel Farbe in das Grau in Grau:

 © Martin Juen

Trotzdem – Bezirksvorsteher Kubik und Stadträtin Sonja Wehsely, GR Hora sind anwesend.

 © Martin Juen

Doch nun wird’s seltsam:Für wenn fotografieren Sie da?“ fragt ein Herr – „Freiberuflich“ – „Na das ist ja schön, aber wir haben unsere eigenen Fotografen.“ – „Sind Sie doch froh, daß auch noch jemand anders da ist“ – „Sie können hier nicht einfach fotografieren – haben Sie überhaupt einen Geberbeschein!?!“ – „Schauen Sie, hier ist mein Presseausweis – wenn Ihnen das nicht genügt, dann könne Sie ja die Polizei holen, da drüben ist die nächste Wachstube..“ – „Ja, das mache ich jetzt wirklich gleich,“ meint die seltsame Person und hält mir die Hand vors Objektiv.

 © Martin Juen

Daß die FPÖ mit Medienvertretern recht schroff verfährt ist nichts neues, siehe z.B. hier, aber bei der SPÖ (?) – das ist neu. Der Bezirksvorsteher, den ich bitte, seine Wahlkämfer ein wenig in Zaum zu halten meint nur, das dieser Herr nicht dazugehören würde. Sicher? Nochmals: „aber wir haben unsere eigenen Fotografen“ war die Formulierung. War der ganze Stahl am Praterstern – gemeinsam mit dem SPÖ-Logo vielleicht doch ein wenig peinlich?

Na schön, glücklicherweise gibt’s Teleobjektive und es gab auch noch genügend anderes zu fotografieren.

 © Martin Juen

 © Martin Juen

Aber bedenklich ist das ganze schon – vor ein paar Monaten hat der SPÖ-Nationalratsabgeordnete Faul (ist in d. Zwischenzeit zurückgetreten) einen meiner Kollegen auf der Pressegalerie tätlich angegriffen, nachdem der so frech war ein Foto von besagtem Herrn zu erstellen.

Weitere Bilder hier.

8 Kommentare

Eingeordnet unter Foto, Gesellschaft, SPÖ, SPÖ, Wien, Wien - Lokalpolitik

Das blieb von der Wiener Sozialdemokratie | Wien 02.05.2010

„Was ist noch übrig von der Wiener Sozialdemokratie? Gibt es sie überhaupt noch?“ – Fragen, die vereinzelt auch in der SPÖ selbst gestellt werden, wenn man genau hinhört. –  Nicht viel, wenn man nach dem 1. Mai durch den Prater spaziert. Und selbst das, was vereinzelt noch zu finden war wird von Arbeitern wegeräumt.

© Martin Juen

© Martin Juen

© Martin Juen

Weitere Bilder hier.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Foto, Gesellschaft, Innenpolitik, SPÖ, SPÖ, Wien, Wien - Lokalpolitik