Schlagwort-Archive: Treibstoff

Wagenleute „treibstoff“ PK und vor dem Rathaus | Wien 22.10.2010

Mit gewaltsamen Räumung des Wagenplatzes in der Baumgasse am 21.10.2010 hat der Besitzer des Grundstückes die Bewohner in eine prekäre Lage gebracht. Die Wägen, die von der Fa. Toman abgeschleppt wurden, stehen jetzt im 23. Wiener Gemeidebezirk auf den Gelände og. Firma und können dort gegen nur gegen ca. € 6.000 ausgelöst werden. Auf dieses Problem macht „treibstoff“ bei einer Pressekonferenz am 22.10.2010 aufmerksam.

 © Martin Juen

Um noch mehr Aufmerksamkeit zu erregen, fahren die Leute dann spontan auf den Rathausplatz.

 © Martin Juen

 © Martin Juen

Von Seite der Stadt Wien gibt es jedoch keine wie immer geartete Reaktion,  die zukünftige grüne Gemeiderätin Martina Wurzer hingegen nimmt eindeutig Stellung – mehr dazu hier – sie sieht in den Wagenplätzen eine legitime Lebensform.

Nach einem Besuch bei der Firma Toman müssen die Wagenplatzleute ihre Kalkulation nach oben korrigieren, wie der website zu entnehmen ist. Insgesamt müssen ca. € 10.000 bezahlt werden.

Lt. Gerüchten könnte auch der Wagenplatz in der Hafenzufahrtsstraße 60 bald in einer Blitzaktion geräumt werden.

Weitere Artikel und Fotosn zum Wagenplatz treibstoff bzw. deren Stationen:

– Baumgasse 3 (2010)

– Mautner Markhof Gründe

Nordbahnhofgelände

Krieau

Baumgasse 3 (2009)

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Demonstration, Foto, Gesellschaft, SPÖ, Wien, Wien - Lokalpolitik

Gewaltsame Räumung des Wagenplatzes in der Baumgasse 3 | Wien 21.10.2010

Nach einer Bleibe für ein paar Monaten auf den Mautner-Markhof-Gründen ist die „Gruppe treibstoff“ seit ca. sieben Wochen auf einem Grundstück in der Baumgasse.
Es ist nicht das erste Mal, das die Gruppe sich dort niedergelassen hat, vor ca. einem Jahr war sie schon einmal dort, wie sie auf ihrer website schreibt – Fotos und Erläuterungen von damals – siehe hier.

Wie die „treibstoff“ weiters schreibt hat sich auf dem Grundstück nicht viel verändert, hier ein fotografischer Vergleich:

8. August 2009

 © Martin Juen

21.10.2010

 © Martin Juen

Und dies ist auch ein Grund,warum die Wagenleute den Platz erneut für sich in Anspruch nehmen. Erneut will der Eigentümer nichts von Wägen auf seinem Grundstück wissen und läßt dieses gewaltsam räumen. Für die Leute vom Wagenplatz kommt die Räumung überraschend. Jene, die anwesend sind dürfen mit Ihren Wägen hinausfahren…

 © Martin Juen

….bzw. auf ihre eigene Weise retten.

 © Martin Juen

Eine junge Frau diskutiert mit Polizisten, doch kurz auf das Areal zu dürfen, alles was sie auf dem Grundstück hat ist ihr Fahrrad…

 © Martin Juen

Der Rest der Wägen wird abgeschleppt oder abtransportiert.

 © Martin Juen

 © Martin Juen

Das (gewaltsame) Räumen eines Wagenplatzes ist ein Novum in der Geschichte der Wagenplätze in Wien. Bis jetzt wurde entweder ein Weg gefunden das Grundstück für eine gewisse Zeit nutzen zu dürfen – bestes Beispiel ist der Aufenthalt des Wagenplatzes auf den Union-Gründen, bei der zwischen Wagenplatz und Eigentümer ein befristeter Vertag geschlossen wurde und das Grundstück fristgerecht uind sauber verlassen wurde – oder frühzeitig genug verlassen werden konnte. Welche Kosten den Leuten vom Wagenplatz erwachen ist unklar. Unklar ist auch, wo und wann sie ihre Wägen abholen können.

Von Seite der Politik gibt es bis jetzt eine einzige Reaktion. Die Presseausendung der (zukünftigen) Gemeinderätin Martina Wurzer findet sich hier.

Weitere Bilder hier.

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Foto, Gesellschaft, Wien, Wien - Lokalpolitik

Wagenplatz Treibstoff – Besuch auf den Mautner-Markhof-Gründen | Wien 19.07.2010

Die Gruppe „treibstoff“ hat sich nach einem kurzen Zwischenspiel auf einem Grundstück der ÖBB-Immobilienmanagement GmbH auf dem Nordbahnhofgelände nun vor ca. einem Monat auf den Mautner-Markhof-Gründen in Simmering niedergelassen.

 © Martin Juen

Im Gegensatz zum ÖBB-Immobilienmanagement, welches die Wagenplätzler noch mit einem „Abschiedsgeschenk“ in Form einer Besitzstörungsklage (eine pro Person) entläßt, gibt es mit dem (Noch)-Eigentümer der Mautner-Markhof-Gründe, der Wien Süd ein gutes Gesprächsklima, wie einer der Bewohner erklärt.

 © Martin Juen

Allerdings: die Gründe werden stückweise verkauft, und das „ohne uns“, wie es ein Bewohner ausdrückt.

Mit der Stadt Wien, respektive dem zuständigen Stadtrat Ludwig gibt es dzt. so gut wie keinen Kontakt – von diesem sind die Bewohner schwer enttäuscht.

Auf dem Wagenplatz selbst ist es ruhig, einige Leute sind auf Urlaub andere bauen an ihren Wägen.

 © Martin Juen

 © Martin Juen

 © Martin Juen

Weitere Bilder hier.

2 Kommentare

Eingeordnet unter Foto, Gesellschaft, SPÖ, Wien, Wien - Lokalpolitik

Wagenplatz „Treibstoff“ – vom Regen in die Traufe? | Wien 26.05.2010

Der vorherige Standort in der Krieau war den Leuten vom Wagenplatz „treibstoff“ nur für kurze Zeit vergönnt.

Aber sie haben sich nicht Luft aufgelöst – ganz versteckt am Nordbahnhofgelände zu finden. Auch wenn im Süden des Nordbahnhofgeländes eifrig gebaut wird – der aktuelle Platz bleibt sicher noch üner ein Jahr frei.

Doch auch dort sind will man sie nicht. Die ÖBB-Immobilienmanagement GmbH (Grundstückseigentümer) droht mit Räumung und Besitzsstörungsklage.

Mit der Polizei verstehe man sich dzt. am besten, was eigentlich ein Armutszeugnis für die Stadt Wien sei, meint einer der Bewohner. Und was eine ev. Räumung betrifft weist er auf einen grotesken Streit zwischen Polizei und ÖBB hin – diese hätten darüber gestritten wer im konkreten Fall die Räumung durchführen müsse: Die Polizei mit dem staatlichen Gewaltmonopol, oder die ÖBB nach dem Eisenbahnerrecht?

Gespräche mit dem verantwortlichen Stadtrat, Vizebürgermeister Ludwig (SPÖ) – aber keinen runden Tisch, der schon bereit steht – aber der bleibt unbesetzt im Regen stehen und die Wagenplätzler ebenso.

 © Martin Juen

 © Martin Juen

 © Martin Juen

Weitere Bilder hier.

2 Kommentare

Eingeordnet unter Foto, Gesellschaft, SPÖ, Wien, Wien - Lokalpolitik

Der neue Wagenplatz der Gruppe „Treibstoff“ | Wien 30.03.2010

Das neue zu Hause der Wagenplatz-Gruppe „Treibstoff“

Ich habe mit Spannung darauf gewartet: wohin werden meine ehemaligen Nachbarn, die Wagentruppe Treibstoff, die über den Winter auf den „Uniongründen“ in der Ausstellungsstraße verbracht haben, hinziehen, nachdem der Mietvertrag mit der LSE (einer Tochtergesellschft der Wien Holding) abgelaufen ist? Wie werden die Reaktionen sein, droht die FPÖ quasi „vorbeugend“ schon am 29.03.2010 in einer Presseaussendung , einen „…Wagenplatz im 22. Bezirk auf keinen Fall zu akzeptieren….

© Martin Juen

Weitere Bilder hier.

Nun heute war es soweit – die Wagentruppe Treibstoff hat einen neuen Platz gefunden – gar nicht weit vom alten Weiterlesen

2 Kommentare

Eingeordnet unter Foto, Gesellschaft, Wien, Wien - Lokalpolitik