Schlagwort-Archive: Proteste

Demonstration for FREE SPEECH & PRESS FREEDOM gegen das neue Mediengesetz | Ungarn / Budapest 14.01.2011

Ca. 10.000 Menschen demonstrieren vor dem Parlament in Budapest gegen das neue Mediengesetz das mit Beginn des Jahres in Kraft getreten ist. Genaueres zum Mediengesetz siehe hier. Das ist als Erfolg zu sehen, hat mir eine Organisatorin von ca. einer Woche noch geschrieben, daß nicht viele Leute dort sein würden. Mobililisiert wurde und wird v.a. über das internet, z.B. über Facebook-Seite Free-Press-For-Hungary

 © Martin Juen

Das obige Foto zeigt nur die Menschen, die knapp vor Begin der Veranstaltung dort waren, am Ende mußten die Leute in der hinten zu sehenden Gasse stehen. Da das Parlament weiträumig abgesperrt ist machen sich die Organisatoren ihr „eigenes“ Parlament in Form eines dementsprechenden Bühenhintergrundes.

 © Martin Juen

Der Moderator der Veranstaltung: Bakdcs Tibor

© Martin Juen

Der bekannte und beliebte DJ Busa Pista:

 © Martin Juen

Der Sänger Bródy Janos:

 © Martin Juen

Bei den Liedern von Bródy Janos beginnen die Menschen mitzusingen was unkundige Besucher etwas erstaunt. Nach der Veranstaltung erklärt er einem Kollegen, daß er die selben Lieder schon in den Siebiger-Jahren aus Protest gesungen hat, diese also bekannt sind, und meint, daß diese bei den derzeitigen Zuständen in Ungarn durchaus wieder angebracht sind.

Eines von relativ wenigen Transparenten (zumindest waren von der Bühne aus nicht viele zu sehen) – „Die zu erwartende nationale Temperatur: 451 Fahrenheit“

 © Martin Juen

Die sehr spät veröffentlichte englische Fassung des Gesetzestexts gibt Aufschluß über die Repressionsmöglichkeiten über die die Fidez-Regierung nun verfügt.

Zeitgleich findet auch in Wien (ca. 300 Personen), sowie in Berlin eine Demonstration statt.

Aus den den Geprächen mit Kollegen geht hervor, daß auch ein slowakisches TV-Team mitfilmt, was zu der Frage führt, warum der ORF nicht vertreten war.

Weitere Fotos hier.

Fotos von der Demonstration in Wien hat der Kollege Daniel Weber erstellt und diese sind hier zu finden.

Advertisements

3 Kommentare

Eingeordnet unter Außenpolitik, Demonstration, Foto, Gesellschaft, Pressefreiheit, Ungarn

Sitzblockade-Training vor dem Nordflügel des Stuttgarter Hauptbahnhofes | Stuttgart 14.08.2010

Viele Gegner von „Stuttgart 21“ sind bereit zivilen Ungehorsam in Form von Sitzblockaden zu üben – frei nach Bert Brecht: „Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht“.  Bei einem Blockade-Training wird gezeigt, wie man sich am Besten organisiert. Ein Parkschützer erläutert die einzelnen Schritte:

Bilden von einzelnen Bezugsgruppen

 © Martin Juen

Jede Bezugsgruppe gibt sich einen Namen und ernennt einen Sprecher, der Kontakt mit den anderen Bezugsgruppen hält und Informationen weitergibt. Dies geschieht über den sog. Sprecherrat.

 © Martin Juen

Wer sich (von der Polizei) wegtragen läßt, sollte vorher über die möglichen (juristischen) Konsequenzen Bescheid wissen – auch diese werden im Rahmen des Trainings erläutert.
Und sollte für den Fall des Falles wissen, wie es sich anfühlt, wenn man von fremden Personen – weggetragen wird um sich richtig verhalten zu können.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten….


© Martin Juen

….lernen die Teilnehmer schnell, worauf es ankommt

 © Martin Juen

Ca. 200 Teilnehmer lassen sich wegtragen bzw. werden weggetragen, ca. 200 weitere Menschen haben sich als Beobachter eingefunden. Die Teilnehmer einigen Spaß an der Übung für den Ernstfall.

Unter diesen auch viele Anhänger der SPD, wie nach einigen Gesprächen klar wird:  „Es sind noch viel mehr da, wir zeigen uns halt nicht so“, erläutern drei Genossen.

An der „Stuttgarter Mauer“ werden tagtäglich neue Botschaften angebracht.  Ein – natürlich subjektives – Best-off – findet sich am Ende der Fotoserie.

 © Martin Juen

Weitere Bilder hier.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Aktionismus, Deutschland, Foto, Gesellschaft

Demonstration „Rettet das Karmeliterviertel vor Spekulanten !!“ | Wien 2010.02.27

© Martin Juen

Weitere Bilder hier.

Der Abriss eines alten Hauses im Karmeliterviertel bewegt mehrere Bürgerinativen zum Protest. Die Freundes des Augartens, das Josefinische Erlustigungskomitee, SOS Augarten sowie die Initative Denkmalschutz veranstalten Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Demonstration, Foto, Gesellschaft, Wien - Lokalpolitik

BOKU Proteste Straßentheater

© Martin Juen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Foto